06.12.2021 – Bäderegg 1635m

Experiment geglückt: Von der Simmentalstrasse in Reidenbach sind wir auf die Bäderegg hochgestiegen – und in feinstem Pulverschnee zurück ins Tal gewedelt.

Wieder Montag und noch dazu Chlausentag: Nach Regen und neuem Schnee am Wochenende wie geschaffen für einen Ausflug in den Winter. In Reidenbach, ganz unten im Tal, direkt neben der Simmentalstrasse, schnallen wir uns die Skis an die Füsse. Einverstanden, viel Schnee liegt nicht auf den Matten, ein paar Zentimeter, maximal. Doch für den Aufstieg reicht die Unterlage, es geht zügig voran Richtung Jaunpass, auch 1, 2, 3, 4, 5 Zäune vermögen uns nicht zu bremsen. Mit der Höhe wächst die Schneedecke, schön anzusehen das Licht in den Wolken über dem Tal und an den Bäumen hängt schwer und weiss der Schnee. Nur der Samichlous lässt sich nicht blicken, hat seine Hütte verlassen, ist runtergesaust ins Tal, um in den Grossverteilern die Grittibänze zu verschenken. Wir sind angekommen, auf der Bäderegg, versinken im Schnee, klauben sie aus den Rucksäcken, die Grittibänze, Mandarinen und Schoggistängeli. Mit dem Postauto will niemand vom Jaunpass runterfahren, viel schöner ist es auf den Skis, im Pulverschnee über die Matten, zwischen den Tannen, hoch über dem Tal, nur Fliegen ist schöner. Eine Stunde später sind wir wieder ganz unten, gerade noch rechtzeitig, bevor er weggeschmolzen ist, der Schnee.

Leitung / Text: Godi
TeilnehmerInnen: Christine, Thomas, Doris, Robert, Regula, Ruedi, Jacky, Walä, Heinz
Fotos: Walä, Godi

Bilder von der Tour


Die nächsten Touren

Bitte weiter sagen und teilen – Danke!

Kontakt - Rechtliches - Impressum - Nutzungsbedingungen

Menü