06.01.2021 – Traumlücke 2098m

Die Skitour am Dreikönigstag soll uns zur Traumlücke führen. Wird es wirklich ein Traum oder eher ein Alptraum werden?
 
Zu Fünft starten wir unsere heutige Skitour beim Parkplatz der Grimmialp. Leichter Schneefall und -7 Grad erwarten uns. Es sind wenig Leute unterwegs, kein Wunder die Wettervorhersage sieht nicht super aus, dennoch wagen wir es zur Traumlücke aufzusteigen. Es sind 800 Höhenmeter und unser Ziel befindet sich auf 2098 M.ü.M. Zu Beginn geht es dem Senggibach auf dem Forstweg entlang nach oben. Nebenan die Langlaufloipe, die sieht schön präpariert aus, dennoch bevorzugen wir unsere Tour, denn am Schluss wartet eine tolle Abfahrt im hoffentlich pulvrigen Schnee.

Die Verhältnisse sind gut, der Pulverschnee wird immer wie pulvriger, je höher wir aufsteigen. Wir sehen schon viele Spuren, die aufwärts wie abwärts führen. Der letzte Abschnitt bietet uns einen steilen Hang (ca.35°) und sehr weichen Schnee. Das bereitet einigen gewisse Schwierigkeiten bei den vielen Spitzkehren. Wir sind froh, dass wir keine Zuschauer haben! Oben angekommen, erwartet uns die Sonne, die zaghaft durch die Wolken und den Nebel scheint: Herrlich! Die Aussicht auf das Rauflihorn und den Chalberhöri ist grandios. Nach einem feinen Picknick machen wir uns bereit für die Abfahrt. Wir entscheiden uns, dass wir Richtung Chalberhöri talwärts fahren. Obwohl es schon viele Spuren hat, finden wir doch den einen oder anderen Abschnitt, der noch nicht befahren ist. Herrlicher Pulverschnee, kleine Felsen und Tannen säumen unsere Abfahrt durch ein Täli zurück zur Grimmialp.

Unsere Skis haben den einen oder anderen Stein erwischt, dennoch war es eine gelungene Skitour mit vielen schönen und bleibenden Eindrücken. Also definitiv ein Traum! Vielen Dank Roland für deine kompetente Tourenleitung.
 
Leitung: Roland

5 Teilnehmende

Text: Corinne; Fotos: Roland, Corinne

Bilder von der Tour


Die nächsten Touren

Bitte weiter sagen und teilen – Danke!

Kontakt - Rechtliches - Impressum - Nutzungsbedingungen

Menü