02.01.2021 – Bolberg 1799m

Wir waren am Bärzelistag auf dem Bolberg. Und wir waren im Nebel. Berge haben wir nicht gesehen. Dafür bizarre Kunst aus Schnee und Eis im Wintermärchenwald.

Zwischen dem mächtigen Hohgant und dem stolzen Augstmatthorn liegt der Bolberg. Mit den Nachbarn kann es die bewaldete Hügelkuppe ob Habkern nicht aufnehmen, doch es ist ein schöner und gemütlicher Skitourenberg, wenn ausreichend Schnee liegt.

Heute ist die Schneedecke im unteren Teil knapp bemessen, weshalb wir in der Bolweid starten. Von dort geht es über Wege und Weiden gemütlich zum Bolberg hoch. Nebel umhüllt uns, Stille umgibt uns. Die mächtigen Tannen befinden sich im Winterschlaf, behängt mit Nadeln aus Schnee und Eis. Als ob sie sich einigeln und schützen wollten. Den Hohgant und das Augstmatthorn bekommen wir an diesem Tag nicht zu Gesicht. Dafür geniessen wir die Ruhe in einem selten schönen Wintermärchenwald.

Leitung: Ursula

Beteiligung: 11 TeilnehmerInnen in 3 Gruppen

Text: Godi; Fotos: Godi, Monika

Bilder von der Tour


Die nächsten Touren

Bitte weiter sagen und teilen – Danke!

Kontakt - Rechtliches - Impressum - Nutzungsbedingungen

Menü